Lohnrechner: Was vom Lohn/Gehalt übrig bleibt

Brutto Netto Lohnrechner

Der Arbeitslohn (Bruttogehalt) ist das laut Arbeitsvertrag vereinbarte Arbeitsentgelt. Dieser unterscheidet sich in aller Regel erheblich von dem Betrag, welcher wirklich am Monatsende durch den Arbeitgeber auf das Konto des Arbeitnehmers überwiesen wird. Der Grund sind verschiedene Abzüge, welche sofort von der Lohnbuchhaltung des Arbeitgebers abgezogen und an die entsprechenden Stellen abgeführt werden. Das ist keine Willkür, sondern vom Gesetzgeber entsprechend festgelegt.

Lohnsteuer: Einen großen Betrag dieser Abzüge macht die Lohnsteuer aus. Sie ist eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer, eine der wichtigsten Einnahmequellen des Staates. Die Höhe der Abzüge variiert, je nach der Höhe des Arbeitslohns und entsprechenden Freibeträgen, z. B. für Kinder.

Solidaritätszuschlag: Ist ein zusätzlicher Beitrag zur Einkommensteuer und wurde im Jahre 1991 im Rahmen der Deutschen Einheit zur Unterstützung des Wiederaufbaus in den neuen Bundesländern eingeführt.

Kirchensteuer: Sie sind Mitglied in einer Religions- und Weltanschauungsgemeinschaft, die eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist. Dann ist diese berechtigt über das Finanzamt dafür Kirchensteuer von Ihrem Bruttoarbeitslohn einzuziehen.

Sozialabgaben (Sozialversicherungsbeiträge):

Diese beinhalten eine Reihe von gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtversicherungen. Diese Versicherungen sollen die Bürger vor sozialen Notlagen bewahren.

zu den gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträgen gehören:

  • gesetzliche Krankenversicherung - Absicherung des Arbeitnehmers im Krankheitsfall
  • gesetzliche Rentenversicherung - Absicherung des Arbeitnehmers bei Eintritt in das Rentenalter (Altersrente), bei verminderter Erwerbsfähigkeit und der Tod
  • (Hinterbliebenenrente). Darüber hinaus werden Leistungen zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation erbracht.
  • gesetzliche Arbeitslosenversicherung - Absicherung im Fall des Verlustes des Arbeitsplatzes und Förderung bei der Suche einer neuen Arbeitsstelle.
  • gesetzliche Pflegeversicherung - Hilfen bei Eintritt des Pflegefalls

Rechner zur Berechnung des Netto - Lohns:

Mit dem unten stehenden Rechner können Sie Ihren wahrscheinlichen Nettolohn berechnen. Alle Ergebnisse dienen nur zur Orientierung und sind ohne jegliche Gewähr.

Brutto-Netto-Rechner

Hier haben Sie die Möglichkeit für das aktuelle oder vergangene Jahre sich von einem Bruttolohn den Nettolohn berechnen zu lassen. Das ist zum Beispiel wichtig, wenn Sie wissen möchten, wie viel bei einem genannten Gehalt am Ende noch übrig bleibt, also wirklich auf Ihrem Konto landet. Sie können damit auch ausprobieren, wie hoch das Bruttogehalt sein muss, um das von Ihnen angestrebte Nettogehalt zu erhalten.

Der Gehaltsrechner ist ein Service von Nettolohn.de