Bewerbungsmappen usw. für eine gute Bewerbung

Bewerbungsutensilien

Für eine gute Bewerbung kann es erforderlich sein sich mit entsprechenden zusätzlichen Bewerbungsmaterialien zu versorgen. Also entsprechende Bewerbungsmappen, gutes Papier und weiteres Zubehör.

Hier ein paar Vorschläge was man sich zusätzlich kaufen kann:

Ordentliches Papier: 

Eine gute Bewerbung sollte auch auf gutem Papier stehen. Verwenden Sie vor allem für das Anschreiben also nicht irgendein dünnes Kopierpapier mit 75g/m² aus dem Supermarkt, sondern hochwertiges holzfreies, was auch gerne etwas dicker sein darf. 90 Gramm oder 100 Gramm pro m² sind eine gute Wahl. 

Für bestimmte Tintenstrahler braucht man spezielles InkJet-Papier: Schauen Sie in der Bedienungsanleitung nach.

Bewerbungsmappen:

Eien hochwertige Bewerbung bedarf auch einer guten Verpackung. Spezielle Bewerbungsmappen sind dafür eine gute Wahl. Diese sind speziell für diesen Zweck gefertigt und auf die Bewerbungsunterlagen in Größe und Gestaltung abgestimmt. Jede Bewerbungsmappe hat eine bestimmte Blattkapazität. Beim Kauf darauf achten und mit der Blattzahl Ihrer Bewerbung abstimmen. Daran denken, dass bei dickeren Blättern auch die Kapazität etwas sinkt.

Klemmhefter

Für diejenigen, für die extra Bewerbungsmappen zu teuer sind (oder für die Stelle nicht notwendig), die können auf die preiswerteren Klemmhefter zurück greifen. Diese sind einfacher gestaltet, dafür aber auch preiswerter.

Klarsichthüllen

Früher war es üblich, die einzelnen Seiten der Bewerbung in Klarsichthüllen zu legen und mit einem Aktendulli (heftstreifen) zusammen zu heften. Dies ist heute nicht mehr üblich! Wer es dennoch tun will:

 

Versandtaschen

Natürlich muss die Bewerbung auch entsprechend versendet werden. Dazu benötigt man Versandtaschen in der entsprechenden Größe. Am zweckmäßigsten hat sich hier die Versandtasche in der Größe DIN B4 erwiesen. Diese hat eine Größe von 250 x 353 mm und die DIN A4 Unterlagen passen hier bequem hinein. Dann kommt es noch auf die Falte an. Diese kann unterschiedlich groß sein. 4 cm dürfte aber in den meisten Fällen dicke ausreichen.Ansonsten gibt die die Falttaschen in den Farben braun oder weiß und mit oder ohne Fenster. Was Sie verwenden möchten, bleibt Ihnen überlassen. In den meisten Fällen wir die Versandtaschen sowieso in der Poststelle vorher geöffnet und kommt normalerweise nicht beim Personalverantwortlichen auf den Tisch. Trotzdem sollte man auch hier achtsam und sorgfältig sein, den Adressaufkleber korrekt adressieren und auch sauber und haltbar aufkleben. Auch bitte einen neuen Umschlag nehmen und nicht etwa einen, welcher schon gelaufen ist.  

Tagungsmappe, Portfolio, Schreibmappe, Konferenzmappe, Organizer

Wenn man zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wird, dann gibt es sicherlich auch Dinge die man sich notieren will oder muss. Da ist es nicht schlecht, wenn man alles was man braucht, ordentlich zusammen hat. Praktischerweise gibt es dafür entsprechende Organizer, wo alles ordentlich zusammen ist, wie Schreibblock, Stifte, Lineal, Taschenrechner, Fächer für Visitenkarten. Irgendwelche Sitzungen hat man später immer, somit ist der Kauf einer Schreibmappe also kein rausgeworfenes Geld. Und wenn die Qualität gut ist, dann hat man diese ein ganzes Leben lang. 

Kalender, Terminplaner

Auch wenn heutzutage jeder ein Smartphon oder Tablet besitzt, stirbt der herkömmliche Papierkalender nicht aus. Er ist und bleibt ein höchst praktisches Utensil. Beim Papierkalender kann nie der Akku leer sein und versehentlich Termine löschen kann man auch nicht. Zudem enthalten richtige Terminplaner auch gleichzeitig noch einen Notizblock, einen Adressteil und Raum zum Einstecken von Visitenkarten. Bei den teuren Ringkalendern, kann man das Kalenderteil jedes Jahr separat nachkaufen. 

 

Hochwertige Stifte, Kugelschreiber, Füllfederhalter

Wenn man schon mit einem guten Organizer kommt, dann sollte man auch gute Stifte dabei haben. Nichts ist schrecklicher, wenn der Bewerber einen abgenagten Bleistift oder einen oben abgebrochenen Kugelschreiber hervor holt. Viele billige Kugelschreiber schmieren auch extrem. Da man heute sowie ja nur noch recht wenig per Hand schreibt, kann man sich auch eine gutes Schreibgerät zulegen. Natürlich kann es auch ein guter Füllfederhalter sein. Aus Gründen der Dokumentenechtheit sind aber Kugelschreiber Füllern und Bleistiften vorzuziehen. 

Aktentaschen für Damen und Herren

Zum Bewerbungsgespräch muss amn die Unterlagen auch irgendwie transportieren. Eine Plastitüte von Aldi ist dafür logischerweise ungeeignet. Auch der abgewetzte Lieblingsrucksack ist dafür nicht empfehlenswert. Eine schöne Aktentasche hingegen kommt beim Arbeitgeber auf jeden Fall gut an.